Am 3. Dezember 2017 trafen sich 24 Kegler/innen zum Kantonalen Einzelcup im Restaurant Mappamondo in Bern. Organisator war der Kantonalverband Bern.

Resultate der Gruppenspiele

Resultate der Finalspiele

Es wurde in vier Sechser-Gruppen gespielt. In allen vier Gruppen spielte „jede gäge jede“. Somit hatten alle Teilnehmer 5 Spiele zu absolvieren. Gespielt wurde eine Americaine, jeweils 5 Wurf pro Kegler, bis beide 25 Wurf auf die Bahn gelegt hatten. Der Sieger der Partie erhielt 2 Punkte, der Verlierer 0 Punkte. Bei einem Unentschieden wurde jedem Kegler 1 Punkt gut geschrieben.

Gruppenspiele

Rang eins und Rang zwei waren für die 1/8 Finalspiele qualifiziert und gleichzeitig galten die Kegler als gesetzt.
Rang drei war ebenfalls qualifiziert für die 1/8 Finals. Dazu gelangten noch vier Spieler mit der höchsten Holz-Zahl der ersten vier Gruppenspiele in die Ko-Runde.
In der Gruppe 1 setzte sich Mühlemann Daniel mit 5 Siegen klar durch. Der zweite Gruppenrang war stark umkämpft. Gleich 3 Kegler erreichten 6 Punkte. Nun musste die Holz-Zahl der ersten 4 Partien entscheiden, wer zweiter, dritter und vierter wurde. Wuillemin Michel 764 Holz belegte den zweiten Platz. 731 Holz, somit Rang 3, das bedeutete die direkte Qualifikation für Rytz Kaspar. Rang 4 mit 708 Holz für Muster Roberto, somit wusste er, dass er nur als glücklicher Verlierer in die nächste Runde einziehen konnte, trotz der sechs Punkte.
Die Gruppe 2 wäre im Fussball wohl als Hammer-Gruppe bezeichnet worden. Wicki Fridolin setzte sich hier klar durch. Imhof Philipp, nach Startschwierigkeiten belegte mit 6 Punkten und 772 Holz Platz zwei, Köchli Peter 6 Punkte und 749 Holz Platz drei, vor Imfeld Paul vier Punkte und 729 Holz.
In der Gruppe 3 setzten sich Aeby Bruno und Roth Urs mit je 8 Punkten durch. Riesen Beat eroberte 6 Punkte, belegte somit den dritten Platz. Die anderen Akteure konnten sich nicht in den Mittelpunkt stellen.
Gruppe 4 wurde von Zimmermann Bruno beherrscht, 5 Siege konnte er sich gutschreiben lassen. Der C-Kegler Oberli Fritz und die B-Keglerin Kramer Marianna belegten die Ränge 2 und 3.
Nun fehlten noch die 4 glücklichen welche dank der erzielten Holz-Zahl in die 1/8 Finalspiele einziehen durften. Dabei spielte die Punktzahl keine Rolle nur die Holz-Zahl war massgebend. Imfeld Paul mit 729 Holz (4 Punkte Gruppe 2), Muster Roberto 708 Holz (6 Punkte Gruppe 1), Neuhaus Marlis 704 Holz (0 Punkte Gruppe 1) und Tschannen Vreni 697 Holz (2 Punkte Gruppe 4) waren die Luky Louser.
Tschannen Vreni nur ein Sieg und Neuhaus Marlis gar ohne einen Teilerfolg konnten sich somit für die Finalspiele qualifizieren.

Die Achtel-Finals

Die Favoriten setzten sich letztlich doch alle durch. Wicki schlug Rytz 206 zu 190. Imhof konnte sich gegen Imfeld durchsetzen, (197 zu 194) und Mühlemann lies Tschannen Vreni, (209 zu 175) keine Chance. Roth hatte keine Probleme gegen Muster, (180 zu 155) auf der schwer zu spielenden Bahn 4. Wuillemin, (210 zu 189) liess Riesen keine Chance. Turbo-Bruzzi besiegte Neuhaus Marlis mit 188 zu 174 Holz. Spannung war angesagt auf Bahn 4. Köchli als A-Kegler gegen den C-Kegler Oberli. 178 Holz für Köchli, 168 Holz für Oberli, dazu der Bonus von 10 Holz für Oberli, dies ergab ebenfalls 178 Holz. Nun musste die Verlängerung entscheiden. Jeder konnte noch eine Passe à 5 Wurf spielen, (bei einer Verlängerung wurde kein Bonus mehr gutgeschrieben), Köchli setzte sich mit 33 zu 29 durch und gelangte somit in die ¼ Finals.

Die Viertel-Finals

Bahn 1: Köchli gegen Imhof, Peter startete mit einer 45er Passe. Imhof konnte hatte schon nach 5 Wurf 10 Holz Rückstand. 204 zu 200 lautete das Verdikt zu Gunsten von Köchli Peter. Zimmermann unterlag Wuillemin mit 198 zu 190 Holz. Mühlemann Daniel siegte gegen den Favorit Wicki klar mit 205 zu 198 Holz. Roth gewann ganz knapp gegen Aeby mit 169 zu 168 Holz.

Die Halb-Finals

Mühlemann Daniel setzte sich gegen Roth Urs mit demselben Resultat durch wie Wuillemin Michel gegen Köchli Peter. Das Ergebnis lautete jeweils 199 zu 193.

Die Finals

Das Spiel um Platz drei war früh entschieden. Roth Urs setzte sich souverän gegen Köchli Peter durch. Der grosse Final wurde somit von Michel und Daniel bestritten. Mit 8 Holz Vorsprung gewann Wuillemin Michel den kantonalen Einzelcup 2017 gegen Mühlemann Daniel. (197 zu 189 Holz.)
Danke an alle, es war ein gelungener Anlass. Wir freuen uns auf die nächste Austragung im Dezember 2018.

Nach früheren Einzelcups suchen

Impressum: SFKV - Kantonalverband Bern, Präsident Urs Roth, Bernstrasse 9, 3262 Suberg Datenschutzerklärung